?> ?>

Keywords: DNA, UV-Schutz, Kosmetik, Hautkrebs, Wirkstoff, Sonnencreme

Bestehende Substanzen für den UV-Schutz, wie sie beispielsweise in Sonnencremes verwendet werden, schützen nur präventiv und an der Hautoberfläche. Ein durch UV-Strahlung erzeugter Sonnenbrand und Haut-Zellschäden werden aber durch diese Substanzen nicht geheilt.

Ein neu entwickelter Wirkstoff bietet nun einen UV-Schutz bis auf DNA-Ebene. Die Substanz schützt die Hautzellen vor frühzeitiger Alterung und Hautkrebs und verbessert die Heilung auch nach einer UV-Bestrahlung durch die Verstärkung von natürlich auftretenden Heilungsprozessen.
Benötigen Sie konkrete Antworten auf Ihre spezifische Fragestellung? Unser Infoservice unterstützt Sie situationsbezogen.